Hier finden Sie uns

PHISAN
Wiesenstr. 21
71549 Auenwald

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 (0) 151 44241541

E-Mail: info@phisan.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

... wir verbinden Interessen

Schweißen Maschinentisch

Schritt 1 -   Bearbeitung Schweißen auswählen, Material auswählen und Zeichnungsnummer                             eingeben.

 

Schritt 2 -   3D Volumenmodell als Step, Catia, oder Sat- Datei einlesen.

 

Schritt 3 -   Schweißverfahren, Fugenform, Schweißbearbeitung,Sonderbearbeitung                                           definieren, Drahtdurchmesser auswähle.

 

Schritt 4 -   Die Nahtdicken nach Zeichnungsvorgabe entweder manuell auswählen, oder TICC                         über Tabellen oder

                  Berechnungsformeln die Nahtdicke zur Blechdicke automatisch ermitteln und festlegen lassen.

                  Es kann auch nach Kundenzeichnung die Nahtdicke zu den Blechdicke selbst definiert werden.

                 

Schritt 5 -   Alle Schweißkanten automatisch markieren lassen, es können                                                           zusätzliche Schweißkanten markiert oder entfernt

                  werden.

 

Schritt 6 -   Beim Punkt "heften" nach Zeichnungsangabe Abstand und Länge eintragen.

 

Schritt 7 -   Schweißkalkulation starten.

 

Schritt 8 -   Markierung der Schweißnähte kopieren und wiederholen.

 

Schritt 9 -   Nun den Punkt "durchgehend" anwählen.

 

Schritt 10 - Schweißkalkulation wieder starten.

 

Schritt 11 -  Jetzt Rüst- sowie Nebenzeiten festlegen oder bestehende Werte abrufen.

 

Schritt 12 - TICC Datenblatt abrufen. Im Datenblatte werden alle Schweißnähte mit                                             Zeitberechnung ausgewiesen.

                   Es wird die Schweißgutmege in (Kg) sowie die Abschmelzleistung in Kg/h angezeigt.

                   Und ein besonders Highlight, es wird eine Stückliste erstellt, auch Profile aller

                   Art werden mit Ihren Abmessungen erkannt und angezeigt.

 

Schritt 13 - Das Datenbaltt kann nun als PDF abgelegt werden, danach erfolgt ein Datenübergabe                    an ein ERP-System.

 

                  Wir haben immer alle wichtigen Informationen zum Bauteil auf dem Bildschirm!